Massivholz-Pflege - Tische und Möbel


Unsere Massivholzmöbel werden in sorgfältiger Handarbeit gefertigt. In genau dieser Art, mit dieser Optik und Lebendigkeit gibt es kein zweites Möbelstück. Freuen Sie sich über so viel Exklusivität und die Qualität eines echten Naturproduktes und bedenken Sie : Alles, was Sie möglicherweise an Farbdifferenzen oder unterschiedlichen Maserungen entdecken, ist reine Natur und wuchsbedingt.

 

Das optimale Raumklima für uns Menschen ist nicht zu trocken und vor allem nicht überheizt. Und genau dieses Klima ist auch das Beste für Ihr Massivholzmöbel. Ideal ist eine Luftfeuchte zwischen 45% und 55%. Bewegt sich die Luftfeuchte in diesem Bereich, werden ihre Möbel kaum schwinden oder quellen. Extreme Abweichungen über einen längeren Zeitraum, wie zum Beispiel im Winter durch starkes Heizen, kann zu Rissen und Verzug des Holzes führen. Hier kann man z.B. durch das Aufstellen von Verdunstungsschalen oder Zimmerpflanzen die Luftfeuchtigkeit deutlich erhöhen.

Wir empfehlen Ihnen, die Möbel nicht direkt an die Heizung zu stellen und vor extremer Sonneneinstrahlung zu schützen. So sorgen sie selbst dafür, übermäßiges Arbeiten des Holzes und Spannungsrisse zu verhindern.

 

Für die regelmäßige Reinigung genügt es, ab und zu Staub zu wischen bzw. die Oberfläche LEICHT feucht abzuwischen.

 

Flecken von Tee, Kaffee, Wein, Wasser, Schokolade, etc. sofort mit einem feuchten Lappen abwischen noch bevor sich die Farbpigmente in den Poren der Holzoberfläche festsetzen können. Danach sofort trocknen. Als Pflegemittel können handelsübliche Produkte zur Behandlung / Auffrischung von Massivholzflächen eingesetzt werden (wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Produkt Renuwell Möbel Regenerator für helle und dunkle Möbel gemacht, da diese auch oberflächliche Kratzer und stumpfe Stellen beseitigt).

 

Folgende Mittel sollten keinesfalls verwendet werden :

 

- Mittel, die Material abbauen, wie scharfe Flüssigkeitsreiniger, Scheuerpulver oder Lösungsmittel -auch die beliebten Mikrofasertücher greifen die Lackierung an!

- gesundheitsgefährdende Mittel, wie Terpentinöl und Lösungsmittel, die Chlor- und aromatische Verbindungen enthalten.

 

 


Leder-Pflege - Büffelleder

 

 

 

Jetzt "NEU" bei uns erhältlich, die Lederflege für Ihre Stühle.

 

Die Lederflege die perfekt pflegt und schützt, bei der die Farbe aufgefrischt wird  und nicht abfärbt. 


In der Farbe Congnac, Braun, Schwarz oder  Bordeaux.


Die 250ml Flasche, reicht für ca.20 Behandlungen bei einem Stuhl.

Einfach die Bestellung an" " schicken und Sie bekommen die Flasche für 12,00 € + 5 € Versand.

 

 

Die Vintage Büffelleder-Stühle werden vom Werk aus mit einer Wachs-Imprägnierung versehen.

Insofern besitzt das Leder eine Grundresistenz gegen Flüssigkeiten und Verschmutzung. Sollten dennoch Flüssigkeiten auf die Stühle kommen, diese bitte schnellstmöglich mit saugfähigem Papier oder Baumwoll-Lappen aufsaugen. Nicht reiben!  Im Regelfall bleiben bei zeitnaher Entfernung  keine Flecken zurück.

Schützen Sie das Leder vor direkter Sonneneinstrahlung - dies führt auf Dauer zum Ausbleichen (Sie kennen diesen Effekt sicherlich von Lederschuhen, die im Schaufenster eines Schuhgeschäftes gezeigt wurden).

 

Zu viel Wärme (z.B. Heizkörper in direkter Nähe) forciert die Austrocknung des Leders und macht dieses auf Dauer spröde.

 

Die Lederpflege selbst ist nicht aufwändig: Regelmäßig mit einem weichen, leicht feuchten Tuch abstauben reicht als normale Pflege aus.

 

Um die Imprägnierung zu erhalten und um das Leder geschmeidig zu halten, können Sie - unsere Empfehlung ca. einmal im Jahr - ein Spezialpflegemittel (z.B. Wiertz Lederwachs farblos - auf Bienenwachs-Basis) auftragen.

 

Vermeiden Sie unbedingt alle agressiven Mittel: Fleckentferner, Lösungsmittel, Terpentin, Benzin - aber auch Bohnerwachs und Schuhcreme sind absolut ungegeignet!